Service&Leistungen



                          Reparaturen:

Egal um welche Marke oder welchen Hersteller es sich handelt oder wo Ihr euer Bike gekauft habt, ob MTB, Rennrad, Kinderrad, Trekkingrad oder E-Bike, bei uns wird alles gewissenhaft, mit Werkzeug auf dem neusten Stand der Technik und Software, zu fairen Preisen repariert! Vom einfachen Platten, über Bremsen entlüften bis hin zum kompletten Service (klein und groß), Frühjahrs- bzw. Herbstservice, E-Bike Diagnose und Software Updates, Unfallreparaturen und  Kostenvoranschläge. Bei uns sind Eure Räder in den richtigen Händen!

Wir legen größten Wert auf Nachhaltigkeit, Wertigkeit und Fortschritt, deshalb wird unser Personal ständig Weitergebildet um Up to Date zu bleiben. Auch wir lernen NIE aus.


 



                                     Beratung:

Unser Anspruch bist DU! Wir wollen Dir nicht einfach etwas verkaufen, wir wollen Dich vollkommen zufrieden stellen. Du sollst nicht einfach irgendein Fahrrad bekommen. NEIN, du bekommst DEIN Fahrrad, welches Dir passen muss, das ist unser Anspruch an uns selbst.

Durch unsere langjährige Erfahrung im Rennsport und im Radsport-Einzelhandel wirst Du jederzeit ernsthaft und gewissenhaft in den Bereichen MTB, Rennrad und E-Bike beraten.  27,5" oder 29", E-Bike oder doch Muskelantrieb, Bosch Shimano oder Brose.... Der Fahrradmarkt ist mittlerweile nicht mehr ganz so leicht zu durchblicken, wie es vor 20 Jahren der Fall war. Wir begleiten Dich auf dem Weg zu DEINEM Fahrrad! 


                         Individuelle Aufbauten:

Ihr habt genaue Vorstellungen wie Euer Rad auszusehen hat findet aber nicht das passende Paket auf dem riesigen Fahrrad Markt!? Ob super leicht, wunderschön, oder ganz speziell, wir werden alles mögliche daran setzen, Euer Traum Radl zusammen zu stellen!!

                erstellt durch www.roemer-illustration.de 

                     Ergonomische Anpassung:

Ob Sitzbeschwerden, einschlafende Hände, Rückenschmerzen.... Viele Radfahrer klagen auch schon nach kürzeren Touren über diese Beschwerden! Dabei muss das nicht sein bzw. lassen sich die meisten dieser Symptome nicht durch Schmerztabletten oder Kühlpads behandeln, sondern man muss der Ursache auf den Grund gehen. Wir im Radl Stadl nehmen Eure Beschwerden ernst und sind genau der richtige Ansprechpartner um diese aus dem Weg zu schaffen, so dass Ihr wieder uneingeschränkt Spaß am Radfahren habt. Wir sprechen aus eigener Erfahrung! Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller die sich ausschließlich mit der Entwicklung von Ergosätteln und Ergogriffen beschäftigen. Die Verwendung dieser Produkte in Verbindung mit der Optimierung Eurer Haltung auf dem Rad ermöglichen uns Euern Beschwerden den Garaus zu machen, ganz gleich ob ambitionierter MTB Fahrer, gelegentlicher Freizeit Radler oder E-Biker.


Digitale Sitzbreiten Messung powerd by ERGON:



Heutzutage gibt es nicht nur E-Bike's, sondern auch die E-Sitzbreiten-Messung. Habt Ihr Sitzbeschwerden beim Biken?!? Das muss wirklich nicht sein! Dank ergonomischer Sättel die es bei uns gibt, können wir diese Probleme abstellen und Euch wieder den Spaß am Biken bescheren!! Dein Sattel muss passen! Dabei kommt es allerdings auf die richtige Wahl der Breite an, die Euer zukünftiger Sattel haben muss, um auch den gewünschten Effekt zu erzielen: Ohne Sitzbeschwerden und Taubheitsgefühl Rad zu fahren. Dafür messen wir mithilfe von Sensoren in der Sitzmatte auf den Millimeter genau den Abstand Eurer Sitzknochen. Kommt vorbei und lasst uns Eure Hinterteile vermessen, natürlich mit Hose und kostenlos!! 

Unser Wohlfühlversprechen, passt dir der Sattel nicht, bekommst du dein Geld zurück!

Fahrrad Leasing:

Fahrrad Leasing – das Wunschrad mit Steuervorteilen 

Fahrrad-Leasing ist für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Selbstständige gleichermaßen attraktiv

Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Neben dem wachsenden Umweltbewusstsein und dem Trend hin zu einem gesünderen Lebensstil ist dafür auch das alltägliche Verkehrsdrama in unseren Städten verantwortlich. Daneben sorgt der steigende Absatz von E-Bikes und Pedelecs dafür, dass sich die Gruppe der pedalierenden Pendler stetig vergrößert.

Von der breiten Öffentlichkeit bislang noch wenig wahrgenommen, gibt es aber ein weiteres Argument, das Fahrrad zukünftig als Verkehrsmittel zu nutzen. Seit Ende 2012 gilt nämlich das Dienstwagen-Privileg, auch 1%-Regel genannt, ebenfalls für Fahrräder. 


Fahrrad Leasing - die Details

Dank der Steuerregelung vom 23. November 2012 gilt das Dienstwagenprivileg – die so genannte 1%-Regel – auch für Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs. Beim Fahrrad-Leasing wird den Arbeitnehmern ein Fahrrad oder E-Bike gegen eine monatliche Rate zur dienstlichen und auch zur privaten Nutzung durch den Arbeitgeber überlassen. Die Raten zahlen die Arbeitnehmer direkt von ihrem Brutto-Lohn. Die Vorteile: Durch die vorteilhafte Versteuerung nach der 1% Regelung vermindert sich das zu versteuernde Einkommen – Steuern werden gespart und die Arbeitnehmer erhalten dadurch beim Fahrrad Leasing ein hochwertiges Fahrrad günstiger als wenn sie es direkt kauften.

Wie hoch diese Steuerersparnis ist, hängt vom individuellen Einkommen, der Steuerklasse und den jeweiligen Freibeträgen ab. Nach der Leasingzeit von meist drei Jahren können die Arbeitnehmer ihr Jobrad für 10 % des Listenpreises übernehmen. In der Summe kann der Arbeitnehmer beim Fahrrad Leasing so zwischen 20 – 40% im Vergleich zum Kauf sparen. Die Arbeitgeber profitieren beim Fahrrad Leasing von geringeren Lohnnebenkosten und motivierteren Arbeitnehmern.

Fahrrad Leasing - so funktioniert das Steuermodell

Im Normalfall least der Arbeitgeber das Jobrad und überlässt es dem Arbeitnehmer. Die erlaubte private Nutzung des Jobrads muss der Arbeitnehmer als geldwerten Vorteil mit monatlich einem Prozent bezogen auf den Listenpreis versteuern. Der Listenpreis des Rades wird grundsätzlich auf volle 100 € abgerundet.


Fahrrad Leasing - Beispiel

Kostet das Fahrrad 2.000 €, muss der Arbeitnehmer 240 € (12 x 20 €) jährlich als geldwerten Vorteil versteuern. Der Arbeitgeber zahlt diese 240 € in Form einer Gehaltsumwandlung (auch Barlohnumwandlung) an den Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber behält insofern einen Teil des monatlichen Gehalts (in Höhe der Leasingrate) ein und wandelt diesen Teil in einen so genannten Sachlohn. Der Arbeitgeber kann diesen Betrag als Betriebsausgaben absetzen. Der Arbeitnehmer erhält im Umkehrschluss einen um die Leasingrate verminderten Barlohn und den Sachlohn in Form des überlassenen Fahrrads. Die Einkommenssteuer des Arbeitnehmers verringert sich entsprechend. Umsetzbar ist diese Gehaltsumwandlung natürlich auch im Zuge einer Gehaltserhöhung.